Bielefeld

Sparrenburg Bielefeld

Das Wahrzeichen der Leineweberstadt

Hoch oben über Bielefeld, aus dem Stadtgebiet weit sichtbar, liegt das Wahrzeichen der Leineweberstadt.

Der ehemalige Wohnsitz der Landesherren wurde im 13. Jahrhundert vom Grafen von Ravensberg erbaut. Damals diente die auf dem Sparrenberg gelegene Festung militärischen Zwecken und sicherte die Handelswege. In ihrer Geschichte wurde die Sparrenburg mehrfach besetzt, so zum Beispiel durch niederländische oder spanische Truppen. Ende des 17. Jahrhunderts setzte an der Burg dann der Verfall ein und die Festungsanlagen wurden teilweise zurückgebaut. Aus den Steinen der Maueranlagen wurde die noch heute existierende 55er-Kaserne an der Hans-Sachs-Straße gebaut. Nachdem auch im zweiten Weltkrieg die Burg durch Luftangriffe immer weiter zerstört wurde, folgte von 1948 bis 1987 eine Restaurierungsphase, in der die Burganlagen wiederhergestellt wurden.

Heute ist das Wahrzeichen Bielefelds eines der touristischen Highlights der Stadt. In etwa 60 Metern Höhe bietet das Außengelände einen einzigartigen Blick über die Stadt. Zahlreiche Orte laden zum Verweilen ein und bieten Platz, die Aussicht über Bielefeld zu genießen. Wer noch höher hinaus möchte, kann die Burganlagen vom 37 Meter hohen Turm der Sparrenburg betrachten. Von hier aus bietet sich auch die Übersicht über die Ausgrabungen, die seit 2007 im Bereich der Burg laufen.
Aber auch unterirdisch gibt es viel zu erleben. Bei einer Führung können Besucher die Festungsanlagen von innen kennenlernen. Unter der Burg befindet sich ein 300 Meter langes Gangsystem. Hinter den dicken Burgmauern gibt es hier die Räumlichkeiten der Burg zu sehen, von den Wohnanlagen bis hin zu Verteidigungseinrichtungen.

Sparrenburg-Fest vom 27. bis 29. Juli 2018

Jedes Jahr ein Highlight im Bielefelder Veranstaltungskalender: das Sparrenburgfest hat seinen Besuchern allerhand zu bieten! Mitteralterliche Handwerksvorführungen, Falknerei und Live-Musik sorgen für stimmungsvolle Unterhaltung. Während dieser drei Tage wird das Mittelalter auf der Bielefelder Sparrenburg wieder zum Leben erweckt. Auf dem historischen Markt rund um die Burg können Groß und Klein Bogenschießen oder Hufeisenschlagen messen oder den wackeren Rittern beim Schwerterkampf zuschauen. Auch kulinarisch versetzt das Sparrenburgfest seine Besucher in längst vergangene Zeiten.

Anreise

Mit dem Bus erreichen Sie die Sparrenburg mit der Linie 87 (Richtung Gütersloh/ZOB) vom Hauptbahnhof oder mit der Linie 22 (Richtung Quelle Kupferheide) vom Jahnplatz. Um zur Sparrenburg zu gelangen, steigen Sie an der Haltestelle Kunsthalle aus.

Mit der StadtBahn der Linie 1 können Sie bis zur Haltestelle Adenauerplatz fahren. Von den Haltestellen aus ist es nur noch ein kurzer Fußweg den Sparrenberg hinauf, bis Sie an der Sparrenburg angekommen sind.

Ab 15. April 2017 können Sie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen auch das Sparrenmobil aus der Bielefelder Altstadt nutzen, dass Sie direkt bis an die Burg bringt. Weitere Infos hierzu finden Sie auf der Homepage von moBiel.



Adresse

Sparrenburg
Am Sparrenberg
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 / 1367956
www.sparrenburg.de

Öffnungszeiten

Öffentliche Führungen
April bis Oktober täglich um 12:00, 14:30 Uhr  
So. + Feiertage zusätzlich 16.00 Uhr

Turm und Besucherinformationszentrum
April bis Oktober täglich von 10.00 - 18:00,
November bis März Sa, So + Feiertage 11-18 Uhr (außer 24.12.-1.01.)

Preise

Öffentliche Führungen
Eintritt: 3,50 € / erm. 1,50 €

Burgturm
Eintritt: 1,50 € / erm. 1,00 €


Fahrplanauskunft
Start und Ziel
Datum und Uhrzeit
: Uhr
Online-Abobestellung

Abos für den WestfalenTarif bequem online bestellen.

Aktuell: Schüler/AzubiMonatsTicket

Das günstige Angebot für Schüler, Azubis und Studierende.

Fragen zu Tickets und Fahrplänen